It is currently 20 Oct 2019, 14:31

All times are UTC [ DST ]




 Page 1 of 1 [ 3 posts ] 
Author Message
 Post subject: Eure LD Titel die am meisten "rot" hatten
PostPosted: 22 Nov 2016, 15:12 
Shows curiousity
Shows curiousity
User avatar

Joined: 29 Nov 2013, 21:40
Posts: 20
Location: Germany
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
Hallo zusammen!

Nach einigen Jahren Sammlerwut würde ich gern mal von euch wissen, welche Titel in euren Sammlungen am häufigsten an rot befallen waren.
Mir ist tatsächlich aufgefallen das es gerade von berühmt berüchtigten Presswerken (PDO lässt Grüßen) Titel gab, die ich x-Mal kaufen musste, bis das ich ein halbwegs ansehnliches Exemplar mein eigen nennen durfte:-/.

Darunter finden sich folgende:

- "American Werewolfe" von Spectrum, gepresst auf Sonopress
- Alle goldenden Scheiben von PDO-UK aus der ersten Digital-Sound-Reihe (CD-Video)
- "Der Nachtportier" von Arena, gepresst WEA
- So ziemlich jede Arcade Platte:-/


Interessant ist auch, das Verfärbung, nicht gleich rot zu sein scheint.
Alte CBS/Fox Platten sind in meiner Sammlung sehr häufig verfärbt (wie vergilbt), lassen sich jedoch ohne Probleme abspielen, das Bild hat nach wie vor VHS Qualität.
Bei goldenen Scheiben gilt wohl generell: Schwarze Striemen oder Flecken = tödlich für die Scheibe:-(.

Fieser ist der rot auf silbernen LDs..... gerade die Arcade sind davon extremst befallen. Wenn man die Scheibe in einem gewissen Winkel zum Licht hält (so dass man die Aluschicht richtig erkennt) und man dann Punkte, ählich Fettflecken sieht, ist definitiv laserot -.- .

Auch scheint rot tatsächlich nicht unbedingt nur am Anfang bzw. Ende eines Datenträgers zu erscheinen, sondern in der Tat gern auch willkürlich auf irgend einem Punkt der Gesamtfläche.

Eine beschleunigende Wirkung von Temperatur oder sogar Luftfeuchte konnte ich nicht feststellen. Hab bei Verkäufern schon Titel aus sachgemäßer Lagerung gekauft, die hatten rot, dafür wiederum welche von solchen die modrige Kelllerware (und danach rochen die Cover auch :sick: ) oder gar starke Raucher waren und die waren top.


So, nun bin ich gespannt was da von euch kommt:-).



Grüße


"guyfawkes1985"
_________________
Retro's alive baby!
Offline
 Profile  
 
 Post subject: Re: Eure LD Titel die am meisten "rot" hatten
PostPosted: 07 Dec 2016, 14:49 
True fan
True fan
User avatar

Joined: 18 Jul 2009, 13:00
Posts: 334
Location: Germany
Has thanked: 11 times
Been thanked: 3 times
Also, den übelsten rot hatte mal eine DANTES PEAK Disc, die lies sich absolut nicht mehr abspielen, gefolgt von den üblichen Verdächtigen (Bad Boys, Fargo, Courage under fire..letzterer auch übel). Ansonsten habe ich eigentlich nicht die Erfahrung gemacht das eine Disc einfach so verrottete, wobei...die Zeit arbeitet gegen uns ;-) und soviele alte analoge Scheiben habe ich nicht.
Vieleicht hat starker Tabakkonsum die Discs konserviert, man weis ja nie ;-)...Rot der Scheiben macht mir eigentlich weniger Sorgen, ich hab eher die Angst das sich die Abspielgeräte irgendwann verabschieden werden und mehr kaputt ist als nur ein Riemen oder die Mechanik...Wenn irgendwann die Platinen draufgehen wird es schon schwieriger mit der Reparatur. Aber bis dahin halten wir dem Medium die Stange.
_________________
HLD-X9, CLD97 w/AC-3 MOD,LD-S1, CLD-925, CC DECODER, DVDO VP50, DENON AVC-A1SE, PHILIPS 52PFL7432D
Offline
 Profile  
 
 Post subject: Re: Eure LD Titel die am meisten "rot" hatten
PostPosted: 17 Dec 2016, 22:50 
Shows curiousity
Shows curiousity
User avatar

Joined: 29 Nov 2013, 21:40
Posts: 20
Location: Germany
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
Was Deine Technikbedenken angeht, kann ich nachvollziehen. Wobei ich die Platinen als sehr langlebig ansehe. Das ist noch gute Japan-Technik, nicht der China Schrott von heute. Und wer einen DV-9xx besitzt hat ein paar Jahre länger noch was vom Medium ;) .

Tabakrauch hin oder her interessiert die Scheiben wohl nicht wirklich... hab so einige echt übel riechende Scheibchen erworben, die spielten genauso gut wie eine augapfelgepflegte Sammlerversion. Nasse Keller sind auch uninteressant, aber Wärme und Licht, das scheint ein "guter" Katalysator für den Zersetzungsprozess zu sein. Aber auch hier gilt: Der Fehler liegt schon in der Produktion. Ist beim finalisieren etwas schief gelaufen oder wurde da geschludert, so tickt die Zeitbombe.
Beobachte ein paar CD-Video Scheiben die bereits sehr aufällige Verfärbungen haben.... bin gespannt ob es eine Kettenreaktion ist oder irgendwann, wenn ein Bereich ereicht wird, der gescheit finalisiert ist, es stoppt.

Alter ist unentscheidend. Meine älteste Scheibe ist aktuell die "Jaws" von MCA Discovision..... Baujahr 1978 :) *träum*....... in erstaunlich gutem Zustand.
Dagegen steht eine "Independence Day" deutsche PAL von 199x..... so viele Specles und Farbrauscher, ein Graus.
_________________
Retro's alive baby!
Offline
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
 Page 1 of 1 [ 3 posts ] 

All times are UTC [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to: